MOTORSPORT IM PSV

Motorsport im Polizei-Sport-Verein Berlin e.V.

Der Polizei-Sport-Verein-Berlin ist speziell in der Motorsportdisziplin des Automobilslaloms die Top-Adresse im Raum Berlin-Brandenburg. Der Verein führt mehrere Slalomveranstaltungen im Jahr durch, bei denen Interessenten herzlich willkommen sind. Darüber hinaus bietet er seinen Mitgliedern durch vereinsinterne Veranstaltungen besonders gute Trainingsmöglichkeiten, wobei Anfänger jederzeit von den Ratschlägen erfahrener Sportkameraden profitieren können. Im PSV-Berlin sind autobegeisterte Freizeitsportler ebenso zu finden wie engagierte Spitzenfahrer, die an nationalen und internationalen Veranstaltungen teilnehmen.

Automobilslalom, die Motorsportsportdisziplin für jedermann!

  • ist die ideale Einsteigerdisziplin für den Motorsport
  • ist mit fast jedem Fahrzeug zu betreiben
  • bietet ein weites Betätigungsfeld von kleinen regionalen Veranstaltungen bis hin zu nationalen Meisterschaften
  • ist durch geringen Aufwand auch für schmalere Geldbeutel erschwinglich
  • bietet weitgehende Chancengleichheit durch getrennte Klassen für serienmäßige und getunte Fahrzeuge
  • bietet jedem die Möglichkeit, sein Fahrzeug mal gefahrlos im Renntempo zu bewegen
  • wird übrigens auch von motorsportbegeisterten Frauen ausgeübt

Einstiegsmöglichkeiten in den Slalomsport

Slalomtraining für Jedermann!
(Ohne Zeitwertung, ohne Lizenzpflicht)

Interessenten, die bisher noch keine motorsportlichen Erfahrungen haben, können hier unter Anleitung erfahrener Sportfahrer die ersten Versuche im Slalomsport unternehmen. Für die Teilnahme sind lediglich ein Führerschein, ein verkehrssicheres Auto und ein Sturzhelm mit Prüfzeichen notwendig. Eine Voranmeldung ist zu empfehlen.

Clubslalom

Für den Einstieg bieten sich die sogenannten Clubslalomveranstaltungen an. Für die Teilnahme sind hier nur ein verkehrssicheres Auto und ein Sturzhelm mit Prüfzeichen erforderlich. Die Streckenlänge beträgt maximal 1000 m. Die erforderliche Lizenz kann direkt bei den Veranstaltungen erworben werden.

Automobilslalom

Eine Klasse höher ist der normale Automobilslalom anzusiedeln. Die Strecken sind hier länger, und es werden auch höhere Geschwindigkeiten erreicht. Die Teilnehmer benötigen natürlich eine Rennfahrerlizenz, die beim Deutschen Motor Sport Bund DMSB erhältlich ist.

Rennslalom

Noch schneller geht es beim Rennslalom zu. Hier kann die Strecke pro Wertungslauf 5 km lang sein und die Schnellsten kommen schon mal auf Geschwindigkeiten von weit über 100 km/h. Klar, dass man auch für diese Veranstaltungen eine Rennfahrerlizenz vom DMSB benötigt. Bevor man sich an einen Rennslalom wagt, ist es ratsam, einige Clubslaloms und „normale“ Slalomveranstaltungen zu fahren.

Ausschreibungen für die einzelnen Veranstaltungen stehen rechtzeitig zum Download zur Verfügung. In der Ausschreibung sind sowohl der Meldeschluss als auch die Teilnahmegebühr angegeben.